CSS DropDown Menu

Rassestandard
des American Akita Clubs im DRV e.V.

Allgemeines Erscheinungsbild:

Großer, kräftiger, harmonisch gebauter Hund, mit viel Substanz und von schwerem Knochenbau. Der breite Kopf in Form eines stumpfen Dreiecks, der tiefe Fang, die eher kleinen Augen und die Stehohren, welche die Oberlinie des Halses fast verlängernd nach vorn geneigt getragen werden, sind charakteristisch für die Rasse. Wichtige Proportionen:

Verhalten / Charakter (Wesen):

freundlich, aufmerksam, aufnahmefähig, folgsam und ruhig

Kopf:

Massiv, aber in Harmonie mit dem ganzen Körper; in ruhiger Situation ohne Falten. Von oben gesehen hat der Kopf die Form eines stumpfen Dreiecks.

Oberkopf:

Schädel:

Flach und breit zwischen den Ohren. Eine leichte Furche läuft gut nach oben über die Stirne.

Stop:

Gut ausgeprägt, aber nicht zu schroff.

Gesichtsschädel:

Nasenspiegel:

Breit und schwarz. Geringfügiger und verwaschener Pigmentverlust an der Nase ist nur bei weißen Hunden akzeptabel, aber schwarz wird immer bevorzugt.

Fang:

Breit, tief und voll

Lefzen:

Schwarz, nicht hängend, Zunge rosafarben.

Kiefer/Zähne:

Augen:

Dunkelbraun, relativ klein, nicht vorspringend und von nahezu dreieckiger Form Lidränder schwarz und dicht am Augapfel anliegend

Ohren:

Sie sind straff aufgerichtet und klein im Verhältnisübrigen Kopf. Wird das Ohr zur Kontrolle der Länge nach vorne gefaltet, soll die Spitze den Rand des Oberlids berühren. Die Ohren sind dreieckig mit leicht abgerundeter Spitze, breit im Ansatz, nicht zu tief angesetzt. Von der Seite gesehen, werden die Ohren in Verlängerung der Oberlinie des Halses leicht nach vorne über die Augen geneigt getragen.

Hals:

Körper:

Länger als hoch. Haut nicht zu dünn, weder zu straff noch zu lose.

Rücken:

Horizontal

Lenden:

Stark bemuskelt

Brust:

Breit und tief. Rippen gut gewölbt, in der Brustbeingegend gut ausgebildet

Untere Profillinie und Bauch:

Müßig aufgezogen.

Rute:

Gliedmassen

Vorderhand:

Die Vorderläufe haben eine schwere Knochenstruktur und sind von vorn gesehen gerade

Schultern:

Mächtig und kräftig, müßig stark nach hinten gelagert

Vordermittelfuß:

In einem Winkel von ungefähr 15° zur Vertikalen nach vorn geneigt

Hinterhand:

Kräftig bemuskelt; Breite und Knochenstruktur entsprechen der Vorderhand. Üblicherweise werden die Afterkrallen an den Hinterläufe entfernt.

Oberschenkel:

kräftig, gut gewinkelt

Knie:

müßig gewinkelt, von hinten gesehen parallel

Sprunggelenk:

Recht tief angesetzt, weder nach innen noch nach außen gedreht.

Pfoten:

Gerade ausgerichtete Katzenpfoten, gut aufgeknöchelt, mit dicken Fußballen.

Gangwerk:

Kraftvoll, raumgreifend, mit müßigem Vortritt, und Schub. Hinterläufe bewegen sich auf der Linie der Vorderläufe, wobei der Rücken stark, fest und trotzdem horizontal bleibt.

Haarkleid:

Haar:

Stockhaar. Die Unterwolle dick, weich, dicht und kürzer als das Deckhaar. Das Deckhaar ist gerade, harsch/steif und etwas vom Körper abstehend. Am Kopf, unten an den Läufen und an den Ohren ist das Haar kurz. Die Länge des Haares am Widerrist und an der Kruppe betrügt ungefähr 5cm und ist damit etwas länger als am übrigen Körper, außer an der Rute, wo das Haar am längsten und üppigsten ist.

Farbe:

Größe:

Widerristhöhe:

für Rüden: 66 bis 71 cm
für Hündinnen: 61 bis 66 cm

Fehler:

Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte.

Schwere Fehler:

Ausschließende Fehler:

Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.


Home Oben
©2010 Copyright and Site-Design by CM-Design